Holländer Mühle

 

 

 

Was wird aus der Holländer Mühle in Naumburg, Flemminger Weg?

 

 

 

Die Holländer Mühle zu Naumburg 1930. Damals stand sie frei auf dem Gelände, Blick von Südosten.

Die Mühle hat ein Wohnhaus bekommen.

Die Familie Förster war Betreiber der Mühle.

Am Flemminger Weg wurde gebaut.   

Es entstand ein Wohngebiet links der Mühle und im Vordergrund entstand ein Garagenkomplex.  Das war in den Jahren 1966-1970, die Mühle hatte damals noch fünf Flügel aus Holz. Durch einen Sturm wurden Teile der Flügel  so stark beschädigt, dass neue Flügel aus Metall angebracht wurden. Die Mühle war noch in Betrieb, Mischfutter wurde hergestellt, in der Windfahne ist die Inschrift Förster vorhanden. Die Flügel wurden zu bestimmten Höhepunkten der Stadt Naumburg, zB. zum "Kirschfest" bewegt. Ich wohnte unmittelbar in der Nähe und konnte oft Besucher der Stadt Naumburg sehen, die sich für die Mühle interessierten und die Mühle aus verschiedenen Richtungen fotografierten.

Von der Kösener Straße, im Vordergrund ist das Weingut Gussek zu sehen, die Mühle wegen der fehlenden Flügel leider nicht mehr. Auch Bahnreisende konnten die Mühle erkennen, heute wegen der fehlende Flügel ahnt keiner das dort ein Naturdenkmal zu sehen ist.

Der Dachstuhl wurde erneuert und das Lager für die Welle der Flügel hergerichtet. Die Besitzerin hat sich aber nicht für das Anbringen neuer Flügel entschieden.

 

Die Mühle ist seit 2011 bewohnt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Webdesign by Jörg-Holger Hoffrichter Copyright 2016