Mittelalterlicher Markt und St.-Wenzel

LEBEN, WO ANDERE URLAUB MACHEN

 

 

Naumburg in Sachsen-Anhalt haben nur wenige auf der Karte. Dabei gehört Naumburg zu Deutschlands schönsten und besterhaltenen Städten.

Der historische Marktplatz der Stadt Naumburg bildet mit seinen Renaissance- und Barokhäusern ein geschlossenes Bauensemple. Der große Stadtbrand im Jahr 1517, der große Teile der Stadt zerstörte, hatte zur Folge eine vollständige Neubebauung des Marktes.

In der Stadtkirche St. Wenzel können Sie den Klängen einer barocken Orgel, der weltweit größten Hildebrandt-Orgel lauschen. Sie gilt als Verkörperung des Bachschen Orgel- ideals und zieht Orgelfreunde der ganzen Welt nach Naumburg. Von Mai bis Oktober werden jeden Mi, Sa, So und an Feiertagen um 12 Uhr kurze Mittags-konzerte angeboten. Lohnenswert ist auch der Aufstieg zur ehe-maligen Türmer-wohnung. Die Aus-sicht über die Stadt in 46 m Höhe ist grandios. 

Historisches Gästezimmer am Topfmarkt. Das Gästehaus liegt in unmittelbarer Nähe der wichtigsten historischen Denkmäler wie dem Naumburger Dom und dem gotischen Rathaus. Das antike Gästehaus ist außer-dem der perfekte Ausgangspunkt für Besucher, die durch die schöne Saale-Landschaft wandern oder die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung erkunden möchten.

 

 

 

was nicht alltägliches, Riesenrad auf dem Markt

 

Blick aus der obersten

Wohnung durch

Bullauge auf

den Markt

Film St.-Wenzel Turmbesteigung September 2014

Ansichten der Bürgerhäuser rund um den Markt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Webdesign by Jörg-Holger Hoffrichter Copyright 2016